gesucht wird : Maximilian Brückner

Maximilian, Maxi (laut seiner Agentur und seiner Familie), Max Brückner, Bruckner / Brueckner
(in englischsprachigen Ländern)

Schauspieler, Musiker, Regisseur, Schuhplattler, Oberbayer und hinreissender Tod

"
Bayerische Sahneschnitte" (BR3) - "Schuhplattler der Herzen" (BR2) - "Spezial-Ereignis" (Münchner Merkur)

    ~ Fanseite ~    


Biographie / Biography

Maxi über Maxi

Auszeichnungen

Filme
Und Äktschn (2014)
Spieltrieb (2013)
Welcome to Bavaria (2011/12)
Was weg is, is weg (2011)
Rubbeldiekatz (2011)
Gefährten (War Horse) (2011)
Resturlaub (2011)
etc.


Fernsehen
Schwarzach 23 (2014) (AT)
Inas neues Leben (2014) (AT)
Spuren des Bösen - Liebe (AT) (2014)
Tannbach (AT) (2014/15)
München Mord - Die Hölle bin ich (AT) (2014)
Clara Immerwahr (2014)
Reiff für die Insel - Katharina und die Dänen (2014)
etc.


Theater
Magdalena (2012-2014)
Peer Gynt (2008-2010)

Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben (2005- )
Jedermann (2004-2006)
Der Räuber Kneissl (2003-2007)

Die Räuber (2003-2004)
Geierwally (2002-2005)
Zeit zu lieben Zeit zu sterben (2002-2003)
etc.


Hörbücher/Hörspiele/Radio



38. Deutscher Filmball 15. Jan. 2011, Bayerischer Hof München



"I hob hoit des Pech g'habt und des Glück, dass i hoit nix anders konn, ois a bissl rumspuin und auf der Bühne rumhupfn." M.B.




- Maximilian Brückner im Interview -

mit EFi für ‚gesucht wird : Maximilian Brückner‘ am 17. Januar 2014
zusammen mit Kai von der Seite ‚Bayerische Kultserien und Kultfilme‘
anlässlich des Kinostarts von "Und Äktschn!" am 6. Februar 2014, dem neuen Film von Gerhard Polt u.a. mit Gisela Schneeberger und Maximilian Brückner

xx


- Exklusiv-Interview -

Ich darf auf ein Schmankerl der Extraklasse hinweisen: Am 31. Januar 2012 hat EFi mit dem Brückner Max ein Exklusiv-Interview für diese Website geführt!!
Wegen dem großen Streß, den der Max Brückner hatte mit den Proben zu "Magdalena" und einer Erkrankung seiner Agentin hat sich die Freigabe hingezogen - aber jetzt ist sie da. Einige Fragen beziehen sich auf "Magdalena" und auf "Was weg is, is weg" und die Antworten darauf sind deshalb mitunter schon bekannt aus anderen Interviews und Veröffentlichungen.
rg (Interview-Assistentin & Urlaubsvertretung) am 2. März 2012

Also, hier geht's los...



Zur Zeit / Demnächst zu sehen:









Auf der Bühne


Das Volkstheater macht ab 21. Juli Theaterferien. Die Theaterkasse öffnet wieder Anfang September. Spielbeginn ist Ende September/Anfang Oktober.
So 5.10., 13:30 Uhr im "Wiesn-Brandner" ; Regie Christian Stückl - Münchner Volkstheater
Zuerst in die Vorstellung am Nachmittag und danach zusammen mit den Schauspielern auf's Oktoberfest.





Im Fernsehen




Do 31.7., 22:45 Uhr im "Tatort - Aus der Traum" (2006) ; Regie: Rolf Schübel - SWR
Fr 1.8., 22 Uhr im "Tatort - Verschleppt" (2012) ; Regie: Hannu Salonen - ARD
Do 7.8., 18:50 Uhr in "Wir im Saarland Spezial: Wandern im Saarland". Mit Maximilian Brückner auf der Schlossberg-Tour (2010) - SR
So 10.8., 23:15 Uhr in "Die Chefin - Wahrheiten" (2013) ; Regie: Filippos Tsitos - ZDFneo





Im Kino




seit 6. Februar 2014 in "Und Äktschn!" ; Regie: Frederick Baker. Verleihfirmen: Majestic Filmverleih (D) / Stadtkino Wien (A)
Offizielle deutsche Filmseite ; Offizielle österreichische Filmseite ; Seite der Hans A. Pospiech Productions





In den Medien - News




24.7. "Schwarzach 23" (AT): Am Montag, 21.7. war Drehbeginn, und hier ist das erste Setphoto mit Maximilian Brückner (Franz Germinger jun.), Stella Fringer (Emma Germinger), Gundi Ellert (Erika Germinger), Friedrich von Thun (Franz Germinger sen.), Marlene Morreis (Anna Germinger) und eine Beschreibung des Inhalts. Quelle: ZDF-Presseportal
Auch die Admins der Web- und Facebookseite 'Bayerische Kultserien' waren am Set. Fotos.
18.7. Das Erste zeigt die Krimikomödie "Reiff für die Insel - Katharina und die Dänen" mit Tanja Wedhorn und Jan-Gregor Kremp in den Hauptrollen am Freitag, 12. September 2014 um 20.15 Uhr.
Zum Inhalt: Die temperamentvolle Anwältin Katharina (Tanja Wedhorn) hat alle Hände voll zu tun. Nachdem der Bestsellerautor Jonas Mikkelsen (Maximilian Brückner) im Strandlokal „Düne" eine Fischvergiftung erlitten hat, will dessen Verlag auf Schadenersatz klagen. Für die Inhaber Thies (Jan-Gregor Kremp) und Helge (Dietrich Hollinderbäumer) wäre das der Ruin. Katharina übernimmt das Mandat der beiden Wirte, obwohl sie privat durchaus Gefallen an dem sympathischen Jonas findet. Bei der Spurensuche muss sie bald gegen ihre eigene Tochter Nele (Joanna Ferkic) und deren neuen Freund Finn (Remo Schulze) ermitteln. Der hat sich auf krumme Geschäfte mit dänischen Makrelenfischern eingelassen - und mit denen ist nicht zu spaßen.
Quelle: Email der ARD-Programmredaktion, 18.7.14
16.7. "Schwarzach 23" (AT): Eine ganze Familie ist oder war bei der Polizei und ermittelt gemeinsam. Bei Erfolg ist das ein Pilotfilm für eine neue Samstagabendserie fürs ZDF. Mit Maximilian Brückner als Franz Germinger jr., Friedrich von Thun als Franz Germinger sr. und Gundi Ellert als Erika Germinger. Neu in der Besetzung sind Marlene Morreis ("Schluss! Aus! Amen!", "Die Frau aus dem Moor", "Wer's glaubt wird selig") als Anna Germinger, Zwillingsschwester von Franz jr., Thomas Schmauser ("Räuber Kneissl", "Bamberger Reiter", "Die Frau aus dem Moor"), Michael A. Grimm ("Schwere Jungs", "Rosenheim Cops", "Die Frau aus dem Moor"), Frederic Linkemann ("Dampfnudelblues", "Seegrund", "Die Reichen Leichen"), Jockel Tschiersch ("München 7", "Seegrund", "Die Frau aus dem Moor"). Drehbeginn ist am 21. Juli in München und Umgebung.
10.7. "Tannbach": Ein Setbericht und Interview der dpa mit Heiner Lauterbach zum Drehende, veröffentlicht unter verschiedenen Titeln und mit verschiedenen Fotos, aber dem selben Text, z.B.:
ZDF-Dreiteiler "Tannbach" - ein Dorf wird zwischen DDR und BRD geteilt: WAZ.de
Gleicher Text, aber andere Überschrift (Zu Gast am Set - ZDF-Dreiteiler: Wie die Mauer ein Dorf teilte) und anderes Foto: Bonner General-Anzeiger
8.7. "Welcome to Bavaria", der vielfach preisgekrönte Kurzfilm von Matthias Kossmehl mit Maximilian Brückner, Njamy Sitson, Heinz-Josef Braun u.a. über einen überforderten bayerischen Grenzbeamten, läuft im Juli wieder auf verschiedenen Filmfestivals:
10.7. Flosskino Berlin, Thema: Flucht und Migration
28.7. - 2.8. Malescorto Filmfestival, Malesco/IT
31.7. - 3.8. CineFringe Film Festival, Edinburgh/GB
6.7. Bavaria Film Empfang am 1. Juli im Künstlerhaus:
"Szene München" vom Lokalsender TV München war dort, Max ist aber nur kurz zu sehen, ab ca. 1:11min, als er für die Fotografen posiert. Zum Beitrag.
"Kino Kino Extra" vom 32. Filmfest München 2014, gesendet am 6. Juli im Bayerischen Fernsehen (BR). Ab ca. 4:25min spricht er darüber, dass ihm der Besuch solcher Veranstaltungen inzwischen tatsächlich Spaß macht. Zum Beitrag.
2.7. Beim augenblicklich stattfindendem 32. Münchner Filmfest laufen zwar keine Filme mit Brückner'scher Beteiligung, aber Max lässt sich doch auf einigen Veranstaltungen sehen, wie am 30. Juni beim ZDF-"Get Together" im Hugo's am Promenadeplatz, und am 1. Juli beim Bavaria Empfang im Künstlerhaus am Lenbachplatz. Beweisfotos
1.7. Maxis Agentur 'die agenten' hat auf seiner Seite wieder eines der offiziellen Pressefotos von 2013 gegen ein ganz neues Foto getauscht. Das hier ist es.
30.6. "Schwarzach 23" - schon wieder ein neues Projekt mit Maximilian Brückner, und schon wieder fürs ZDF. Bei Erfolg wohl als Pilot für eine 90-Minuten-Serie angedacht. Regie: Matthias Tiefenbacher ("Kommissar Dupin", "Liebe am Fjord", "Gestern waren wir Fremde"). Mit Maximilian Brückner als Franz Germinger jr., Friedrich von Thun als Franz Germinger sr. und Gundi Ellert als Erika Germinger. Drehzeit: 22.7. - 22.8.2014. TV60Filmproduktion, Produzenten: Sven Burgemeister und Andreas Schneppe. Drehbuch: Michael Proehl ("Hanna Mangold", NDR+HR-Tatorte).
[...] Zu den etablierten Reihen sollen auf dem Samstagskrimi-Platz drei neue Formate eingeführt werden: »Schwarzach 23« ist die Adresse der Zwillinge Anna und Franz, die beim LKA arbeiten und die Tradition der Polizeitätigkeit in der bayerischen Familie Germinger fortsetzen. Quelle: Programmperspektiven des ZDF 2013 - 2014, im "ZDF-Jahrbuch 2012".
[...] "Und in der Tat bereiten wir ein weiteres Format vor, bei dem gleich eine ganze Familie bei der Polizei ist oder war und gemeinsam ermittelt: der Arbeitstitel ist «Schwarzach 23», was eine Adresse ist, und Sven Burgemeisters TV60 wird den ersten Film noch in diesem Jahr in München und Umgebung drehen." Quelle: ZDF-Fernsehspielchef Reinhold Elschot, im Interview mit Quotenmeter.de, 4.5.14
23.6. "Inas neues Leben" ist das neueste Projekt fürs ZDF (ZDF-Montagsfilm) an dem Maximilian Brückner mitwirkt. Drehbeginn war am 17. Juni in Berlin, bis 16. Juli. In der Hauptrolle Andrea Sawatzki als Ina, u.a. mit Runa Greiner, August Zirner, Thomas Scharff, Nadine Wrietz, Yung Ngo, Ilona Schulz, Ferdinand Lehmann, Florence Kasumba. Regie: Florian Froschmayer ("Die Route"), Drehbuch: Birgit Maiwald. Quelle: ZDF-Presseportal
22.6. Am Samstag, den 21.6. war die Ladeneröffnung von "Trachten Brückner" in Antwort. Die Perlseer Dirndl (bei denen die Susanne mitspielt) haben einige Fotos online gestellt - und darauf sind einige Mitglieder der Familie Brückner zu sehen, wie der Max oder Niki hinter der Schenke oder Xaver hinter dem Verkaufstresen des Trachtengeschäfts. Zu den Bildern. Die Webseite des Ladens.
21.6. Ofizielle Seite der Mini-Serie "Tannbach" ; Seite von Toccata Film (Post Produktion Supervision)
16.6. Ich bin wieder zurück und wieder on-line, doch es gibt grad nix Neues über den Brückner Max zu vermelden.
Aber der Kartenvorverkauf für das 32. Filmfest München (27.6.-5.7.14) hat begonnen - heuer ohne Brückner-Filme.
9.6. Ein Tipp: "gesucht wird : Maximilian Brückner" ist auf der Seite des Filmfest München 2014 'ge-featured' :-) #viptipp
Eure Webmiss ist jetzt für ein paar Tage in Urlaub und daher off-line. Wir lesen uns demnächst wieder ...
6.6. Vom Münchner Volkstheater: "Zum Beginn der Pfingstferien machen wir allen Nicht-Urlaubern ein "heißes" Angebot. Für alle Vorstellungen bis zum 22. Juni 2014 können sie mit einem "2-für-1" Angebot unser Theater besuchen. Das Angebot gilt so lange es Karten für die Vorstellungen gibt. Die Karten sind nur per E-Mail (kasse@muenchner-volkstheater.de, Betreff: 2 für 1 Pfingstangebot), an der Theaterkasse oder telefonisch unter 089 / 523 46 55 erhältlich." Hier ist der Spielplan.
4.6. "Welcome to Bavaria", von Matthias Kossmehl mit Maximilian Brückner als überfordertem Grenzpolizisten Bernie, wird am Samstag, den 7.6. beim 42. Festival of Nations-Filmfestival (6.-12. Juni 2014) in Lenzing/Österreich (hinterm Mondsee/Bad Goisern - ca. 2 Stunden von München) im 'Filmblock 7' (zusammen mit "Schlusspunkt", "Ngutu", "Lass mich gehen", "Ich hab noch Auferstehung" und "Intus") ab 20:30 Uhr, gezeigt.
Festivalinfo ; Vollständiges Programm ; mehr zum 42. Festival of Nations: Sauerstoffdusche für die Filmwelt
Die DVD ist übrigens über die offizielle Filmseite @ http://www.welcometobavaria-film.de/shop bestellbar.
2.6. "Und Äktschn!" - Jetzt ist es offiziell: Ab 15.8. gibt es den Film von Gerhard Polt als Digital Download und ab 22.8. auf DVD und Blu-ray (20th Century Fox Home Entertainment). Details dazu dann zeitnah zum Veröffentlichungsstart.
1.6. Maxis Agentur 'die agenten' hat kürzlich auf seiner Seite einige seiner Pressefotos, die Anfang 2013 hochgeladen wurden, getauscht. Hier ist die aktuelle Auswahl.
29.5. Wer die gestrige Abendschau im Bayerischen Fernsehen mit Maximilian Brückner (der über seinen Film "Clara Immerwahr" und seine aktuelle Frisur samt Vollbart spricht) als Studiogast verpasst hat, hier ist der Clip mit ihm: BR-Mediathek
29.5. Einschaltquoten am 28.5. ab 20:15 Uhr (Zuschauer ab 3 J.):
Quiz-Champion, ZDF - 4,37 Mio = 15,4% Marktanteil
"Clara Immerwahr", ARD - 3,98 Mio = 14,1% MA
I like the 90's, RTL - 2,54 Mio = 9,1% MA
King & Maxwell, VOX - 1,72 Mio = 6,2% MA. Quelle: AGF/GfK
"Clara Immerwahr", ORF2 - 7% = 22 MA = 526 Tsd. Zuschauer ab 12 J.
The Black List, ORF1 - 2% = 7 MA = 153 Tsd. Quelle: GfK Austria
- "Clara Immerwahr" - 7 Tage lang in der ORF Mediathek (kann aus rechtlichen Gründen aber nur innerhalb Österreichs abgespielt werden): Film
- "Clara Immerwahr" - bis 4.6. in der ARD Mediathek (ob es ausserhalb von Deutschland abgespielt werden kann, kann ich von hier aus nicht feststellen, also im Interessefall selbst ausprobieren): Film
27.5. Ex-"Tatort"-Star Brückner ist großartig als zerrissener Chemiker Fritz Haber in "Clara Immerwahr"
Maximilian Brückner, den sie ja zuletzt als Saarbrückener "Tatort"-Kommissar ziemlich unsanft rausgeworfen haben, spielt die zerrissene Figur des besessenen Wissenschaftlers mit größter Präzision, und Katharina Schüttler ist als Clara Immerwahr sowieso ganz wunderbar. Und niemand in diesem bemerkenswerten Film ist ganz böse, oder immer edel! Das Team um Regisseur Harald Sicheritz schürft lieber nach den Motiven, den Umständen, die Menschen formen, prägen, zerstören. Der Erste Weltkrieg beginnt.
Aus: "Clara Immerwahr" - Katharina Schüttler als zierliche Rebellin, von Ulrich Schilling-Strack auf WAZ.de, 27.5.14
Eine Frau mit Talent - aber ohne jede Chance
Die ARD bringt starke Frauen auf den Bildschirm: Nach Elisabeth Selbert (Iris Berben in "Sternstunde ihres Lebens") widmet der Sender sich jetzt dem traurigen Schicksal der Chemikerin Clara Immerwahr (Katharina Schüttler). "Clara Immerwahr" ist zum Glück kein frauenbewegter Film geworden, sondern ein Stück über Einsamkeit und Wehrlosigkeit. Clara Immerwahr war eine Frau mit großem Talent - aber ohne jede Chance. Urteil: Geschichtsstunde und Menschenstudie - so gut wie hier gelingt diese Mischung nur selten.
Aus: Das Fernsehgericht tagt: "Clara Immerwahr", von Oliver Creutz auf Stern.de, 27.5.14
Liebe und Politik im Chemielabor
"Clara Immerwahr" erzählt die Geschichte der Frau von Fritz Haber, dem Initiator des Giftgaskriegs. Der Erste Weltkrieg wird hier zur Kulisse einer gescheiterten Emanzipation. Immerwahr und Haber, das ist eine Liaison, in der quasi alle Widersprüche des beginnenden 20. Jahrhunderts durchgespielt werden; eine Beziehung, in der humanistischer Aufbruch und Fortschrittsstimmung genauso ihren Platz haben wie ideologische Verblendung und Vernichtungswille. Beachtlich, wie souverän die beiden Hauptdarsteller über weite Strecken diese Komplexität des Stoffes ausspielen: Katharina Schüttler gibt Immerwahr als unerschrockenes Chemiewunderkind, das sich zwar durchs Reagenzglasknistern des Galans verführen lässt, das aber auch früh das destruktive Potenzial von dessen Schaffen erkennt. Maximilian Brückner spielt Haber als Wissenschaftler, der im Gegensatz zu anderen großen Geistern seiner Zeit immerhin so offen war, seine Frau an seinen Forschungen teilhaben zu lassen, der sie aber sofort aus dem Labor verbannte, als industrielle und ideologische Taktgeber die Gattin in ihrem humanistischen Ansinnen als Gefahr sehen. Denn auch davon versucht das Historiendrama (Buch: Susanne Freund, Burt Weinshanker) zu erzählen: dass die Freiheit der Forschung nur eine Illusion ist.
Aus: ARD-Drama "Clara Immerwahr": Mein Mann, der Massenmörder, von Christian Buß auf Spiegel.de, 27.5.14
18.5. Endlich ist die DVD des vielfach preisgekrönten Kurzfilms "Welcome to Bavaria" von Matthias Kossmehl, mit Maximilian Brückner, Heinz-Josef Braun, Njamy Sitson, Josef Hannesschläger u.a., über die offizielle Filmseite @ http://www.welcometobavaria-film.de/shop bestellbar!
16.5. Der Fernsehfilm "Clara Immerwahr" mit Katharina Schüttler in der Titelrolle und Maximilian Brückner als deren Ehemann Fritz Haber hat am 28. Mai um 20:15 Uhr in ARD und in ORF2 Premiere.
ARD-Teaser ; SWR-Trailer ; ORF-Programmclip ; WDR-Programmvorschau mit Setfotos
14.5. "Tannbach": Am Set des aufwendigen ZDF-Dreiteilers. Das Star-Ensemble im großen Ost-West-Drama. So nah wurde die deutsch-deutsche Geschichte wohl noch nie erzählt... Der ZDF-Dreiteiler "Tannbach" (Anfang 2015 im TV) zeichnet die Teilung von Stunde Null an nach. Ein Bach trennt ein kleines Dorf in Ost und West - und die Menschen auf Jahrzehnte. Es ist die aufwendigste TV-Produktion des Jahres (80 Drehtage!) mit einem riesigen Star-Ensemble! BILD war exklusiv am Set und sprach mit den Hauptdarstellern über ihre Grenzerfahrungen. Zum Artikel mit Pressefoto der Hauptdarsteller.
9.5. Das erste Szenenfoto von Maximilian Brückner als Michael Auer, mit Cordelia Wege, in der eben abgedrehten 5. Episode der ORF/ZDF Koproduktion "Spuren des Bösen" - "Liebe": Filmstills.at
9.5. Stimmt! verlost drei Exemplare des Spielfilms "Spieltrieb" (mit Michelle Barthel, Jannik Schümann und Maximilian Brückner), der seit 30.4. auf DVD und Blu-Ray erhältlich ist.
Einsendeschluss ist Donnerstag, 15. Mai 2014, 23.59 Uhr. Zur Teilnahme hier klicken.
5.5. Drehbericht vom Set des ZDF-Dreiteilers "Tannbach" in Besno/Tschechien:
Maximilian Brückner wird zwar nicht namentlich erwähnt, aber da seine Rolle als in der gedrehten Szene als anwesend vermeldet wird, war er wohl auch da: "...Georg von Striesow [Heiner Lauterbach], der Gutsherr, ist ins Wirtshaus gekommen. Hilde Vöckler [Martina Gedeck] ist da, Liesbeth [Nadja Uhl], der Bauer Schober [Alexander Held] mit seiner Familie [Florian + Maximilian Brückner]. Sie alle sitzen da, ordentlich aufgereiht vor einer weißen Leinwand. Was sie zu sehen bekommen ist ein Schwarz-Weiß-Film, nur ein paar Minuten lang..."
Vollständiger Setbericht von Katharina Riehl in der Süddeutschen Zeitung vom 30.4.2014
3.5. "Clara Immerwahr", mit Katharina Schüttler als Clara Immerwahr-Haber und Maximilian Brückner als ihrem Ehemann, dem späteren Nobelpreisträger für Chemie, Fritz Haber, wird am 28. Mai um 20:15 Uhr sowohl in der ARD wie auch auf ORF2 Premiere haben. Dieser Artikel "Das Scheitern einer großen Frau" erzählt nicht nur über den Film, und die Geschichte der 'echten' Clara Immerwahr, sondern hat auch einige bis dato unbekannte Filmbilder: Bluewin.ch
2.5. Leider mal wieder in eigener Sache:
Die Admins einer anderen Seite bei facebook, die ebenfalls unter unerklärlichem "Mitgliederschwund" leiden, haben mir die folgenden unschönen Neuerungen zukommen lassen: So wie es ausschaut, muss jeder mindestens 3x pro Kalendermonat *aktiv* sein auf allen facebook-Seiten, die sie oder er mit 'Gefällt mir'/'Like' markiert hat. Entweder selbst dort was posten, oder eine Meldung und/oder Photo kommentieren, oder mit 'gefällt mir' markieren, oder Meldungen/Photos teilen (ausserdem zeigt das uns Admins, dass an dem was wir posten, Interesse besteht). Ansonsten löscht facebook offenbar automatisch das 'Gefällt mir' für die Seite/Gruppe. Das mag auch erklären, warum ich bei meinem eigenen privaten Account seit kurzem so wenig Neuigkeiten von eigentlich abonnierten Seiten bekomme (zugegeben, für den bleibt leider nicht viel Zeit übrig!) und warum auf der "gesucht wird : Maximilian Brückner" facebook-Seite Mitglieder einfach so verschwinden. :-(
Hier geht's zur Seite: http://www.facebook.com/maxgesucht






Auf DVD / Blu-Ray




seit 30.4.2014 "Spieltrieb" (Concorde Video) - DVD & Blu-Ray & Download
seit 17.5.2014 "Welcome to Bavaria" (über http://www.welcometobavaria-film.de/shop) - DVD
ab 22. August 2014 "Und Äktschn!" (20th Century Fox) - DVD & Blu-Ray & Download





Webseiten Updates: 24.7. "Schwarzach 23" (AT) ; 18.7. "Reiff für die Insel - Katharina und die Dänen" ; 10.7. "Tannbach" ; 23.6. "Inas neues Leben" (NEU) ; 2.6. "Und Äktschn!" ; 29.5. "Clara Immerwahr" ; 18.5. "Welcome to Bavaria" ; 9.5. "Die Spuren des Bösen - Liebe" (NEU) ; 27.3. Christian Stückl und das Münchner Volkstheater ; 10.3. "Bodycheck" (Projekt zurückgestellt) ; 3.2. Interview mit Maximilian Brückner, "München Mord - Die Hölle bin ich" (AT) ; 2.2. "Und Äktschn!" - Premierenbericht ; 31.1. Magazine ; 30.1. "Und Äktschn!" - Kritik ; 21.1. Deutscher Filmball, Biographie vom Max ; 14.1.2014 "Magdalena" - Theaterstück ; 2.12.2013 "Spieltrieb" ; 30.10. "Tatort - Aus der Tiefe der Zeit", "Tatort" ; 24.10. "Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben" - Theaterstück ; 10.10. Auswahl an Filmkritiken zu "Spieltrieb" ; 3.10. Deutschlandpremiere von "Spieltrieb", "Spieltrieb" - Meine Kritik ; 23.7. D' Boandl auf d' Roas


Seite erstellt im Februar 2009 von EFi ; neues Photo: 1. August 2011 ; letztes Seiten-Update: 24. Juli 2014
zurück
     
Das aktuelle Photo für die Eingangsseite wurde am 15. Januar 2011 anlässlich des 38. Deutschen Filmballs im Hotel Bayerischer Hof in München aufgenommen. Verwendung mit freundlicher Genehmigung des Photographen Frank Bauer. in search of Maximilian Brückner
Basic version of the website in English


                                                                                                    
                                                                                                                                                         

- Maximilian Brückner: sites and pictures by Celebrity Link -