gesucht wird : Maximilian Brückner

Maximilian, Maxi (laut seiner Agentur und seiner Familie), Max Brückner, Bruckner / Brueckner
(in englischsprachigen Ländern)

Schauspieler, Musiker, Regisseur, Schuhplattler, Oberbayer und hinreissender Tod

"
Bayerische Sahneschnitte" (BR3) - "Schuhplattler der Herzen" (BR2) - "Spezial-Ereignis" (Münchner Merkur)



Biographie / Biography

Maxi über Maxi

Auszeichnungen

Filme
So wia's Leb'n is (2016)
Und Äktschn (2014)
Spieltrieb (2013)
Welcome to Bavaria (2011/12)
etc.


Fernsehen
Willkommen in Hindafing (AT) (2016/17)
Schwarzach 23 und die Jagd nach dem Mordsfinger (2016)
Pregau - Kein Weg zurück (2015/16)
etc.


Theater
Magdalena (2012-2014)
Peer Gynt (2008-2010)

Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben (2005- )
etc.

Hörbücher/Hörspiele/Radio



38. Deutscher Filmball 15. Jan. 2011, Bayerischer Hof München



"I hob hoit des Pech g'habt und des Glück, dass i hoit nix anders konn, ois a bissl rumspuin und auf der Bühne rumhupfn." M.B.




- Maximilian Brückner im Interview -

mit EFi für ‚gesucht wird : Maximilian Brückner‘ am 17. Januar 2014
zusammen mit Kai von der Seite ‚Bayerische Kultserien und Kultfilme‘
anlässlich des Kinostarts von "Und Äktschn!" am 6. Februar 2014, dem neuen Film von Gerhard Polt u.a. mit Gisela Schneeberger und Maximilian Brückner

xx


- Exklusiv-Interview -

Ich darf auf ein Schmankerl der Extraklasse hinweisen: Am 31. Januar 2012 hat EFi mit dem Brückner Max ein Exklusiv-Interview für diese Website geführt!!
Wegen dem großen Streß, den der Max Brückner hatte mit den Proben zu "Magdalena" und einer Erkrankung seiner Agentin hat sich die Freigabe hingezogen - aber jetzt ist sie da. Einige Fragen beziehen sich auf "Magdalena" und auf "Was weg is, is weg" und die Antworten darauf sind deshalb mitunter schon bekannt aus anderen Interviews und Veröffentlichungen.
rg (Interview-Assistentin & Urlaubsvertretung) am 2. März 2012

Also, hier geht's los...



Zur Zeit / Demnächst zu sehen:









Auf der Bühne


Seit dem 21. Juli ist das Münchner Volkstheater in den Sommerferien, aber die Kasse hat bereits geöffnet. Karten gibt es in der Brienner Str. 50, online oder per Tel. 089 / 523 4655. Karten gibt es aber auch über München Ticket, online oder Tel. 089 / 5481 8181.
Die Spielzeit 2016/17 beginnt am Donnerstag, 22. September 2016 mit "Unschuld" von Dea Loher, Regie: Lilja Rupprecht. Die nächste Premiere ist dann am 28. Oktober mit William Shakespeares "Der Sturm", Regie: Christian Stückl.
So 2.10., 19:30 Uhr in "Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben" ; Regie: Christian Stückl - Münchner Volkstheater
Mo 3.10., ca.13:30 Uhr im "Wiesn-Brandner" ; Regie: Christian Stückl - Münchner Volkstheater
Zum Abschluss des 183. Oktoberfestes geht das Münchner Volkstheater nach einem Vorstellungsbesuch des "Brandner Kaspars" am 3. Oktober (Tag der deutschen Einheit) wieder auf die Wiesn. Nach der Vorstellung wird dort auf der Empore des Winzerer Fähndl gemeinsam mit den Schauspielern gefeiert. Das Kombiticket beinhaltet den Vorstellungsbesuch, inkl. MVV-Ticket, Platzreservierung im Winzerer Fähndl und ein ausgiebiges Menü. Getränke sind im Preis nicht inbegrifffen.
Email: kasse@muenchner-volkstheater.de





Im Fernsehen




So 18.9., 23:05 Uhr in "Und Äktschn!" (2014) ; Regie: Frederick Baker - ORF2 - Östereichische Fernsehpremiere -
Mo 26.9., 20:15 Uhr in "Pregau - Kein Weg zurück", Teil 1 "Der Fehler" (2016) ; Regie: Nils Willbrandt - ORF1 - Fernsehpremiere - Wdh. 01:10
Di 27.9., 20:15 Uhr in "Pregau - Kein Weg zurück", Teil 2 "Die Lügen" (2016) ; Regie: Nils Willbrandt - ORF1 - Fernsehpremiere - Wdh. 01:15
Mi 28.9., 20:15 Uhr in "Fünf-Sterne-Kerle inklusive" (2006) ; Regie: Vivian Naefe - Romance TV, Wdh. am 29.9. um 0:10 Uhr + um 13:30 Uhr
Fr 30.9., 20:15 Uhr in "Pregau - Kein Weg zurück", Teil 3 "Die Erpressung" (2016) ; Regie: Nils Willbrandt - ORF1 - Fernsehpremiere - Wdh. 01:35
Di 4.10., 20:15 Uhr in "Pregau - Kein Weg zurück", Teil 4 "Der grosse Tag" (2016) ; Regie: Nils Willbrandt - ORF1 - Fernsehpremiere - Wdh: 00:50
Di 11.10., 22:10 Uhr in "In aller Stille" (2010) ; Regie: Rainer Kaufmann - WDR
Sa 22.10., 20:15 Uhr in "Schwarzach 23 und die Jagd nach dem Mordsfinger" (2016) ; Regie: Matthias Tiefenbacher - ZDF - Fernsehpremiere -





In den Medien - News




13.9. In eigener Sache: In ein paar Stunden bin ich auf dem Weg in den Urlaub, und damit es auch einer wird, nicht online. Also keine Updates hier, auf der englischsprachigen Seite "in search of ..." oder auf der Facebook-Seite bis Oktober! Auf den Urlaub freue ich mich, allerdings nicht auf die 11 Stunden Flug dort hin ... ~ EFi ~
13.9. Inhaltsbeschreibung und zahlreiche Fotos von "Schwarzach 23 und die Jagd nach dem Mordsfinger" auf tv-Info.de.
Zu sehen im ZDF am Samstag, 22. Oktober um 20:15 Uhr
12.9. 14 Fotos und ein Video vom Setbesuch bei "Willkommen in Hindafing" am 8. September, heute in "Mittags in ..." von Julia Binder vom BR
10.9. Artikel von tz und Münchner Merkur vom Setbesuch bei "Hindafing" am 8. September (mit Fotos)
9.9. Ich hab's endlich geschafft, eine Seite über Maxis Aktivitäten und öffentliche Auftritte, u.a. die Premiere von "Pregau - Kein Weg zurück" während des 34. Münchner Filmfests, 23.6. - 2.7.2016 zu erstellen: #FFMUC16
8.9. FFF Bayern besuchte das Set von "Willkommen in Hindafing"
Zurzeit finden die Dreharbeiten der FFF-geförderten TV-Serie "Willkommen in Hindafing" in München und Umgebung statt. FFF-Geschäftsführer Klaus Schaefer und Fernsehförderreferentin Gabriele Pfennigsdorf besuchten das Team am Set in Baierbrunn und verschafften sich einen Eindruck von den Dreharbeiten. Die Dreharbeiten in und um München dauern noch bis Ende September 2016. Die Ausstrahlung der der sechs Folgen à 45 Minuten ist für 2017 im BR Fernsehen geplant.
Quelle (mit Foto von Maximilian Brückner, Klaus Schaefer, Andreas Giebel, Gabriele Pfennigsdorf, Regisseur Boris Kunz und Produzent Rafael Parente), 6.9.16. Weitere Fotos hier und hier.
2.9. Setbesuch "Hindafing"
Der BR lädt herzlich ein zum Set-Termin im Motiv „Loft“ für die neue Serie WILLKOMMEN IN HINDAFING (AT), die noch bis Ende September gedreht und voraussichtlich 2017 im BR Fernsehen ausgestrahlt wird.
Für Fotos und O-Töne anwesende Darsteller: Maximilian Brückner, Andreas Giebel, Katrin Röver und Petra Berndt
Ausserdem: Boris Kunz (Regie), Rafael Parente (Produzent NeueSuper) und Elmar Jaeger (Redakteur BR)
Am Donnerstag, 8. September 2016 ab 16:30 Uhr Fototermin & Interviews / Boschetsrieder Str. 129, 81379 München (U-Bahn Station Aidenbachstraße oder Machtelfingerstraße)
Anmeldung mit diesem Formular bei der Pressestelle des BR
Vollständige Pressemeldung der HFF München, 2.9.2016
2.9. "Hindafing" - Filmkulisse: Olching statt Bayernkitsch
Als ausgesprochen schön gilt das Olchinger Rathaus nicht. Doch genau deshalb dient es nun als Kulisse für eine neue Fernsehserie des Bayerischen Rundfunks (BR). Ein Kamerateam war drei Tage lang vor Ort. Hindafing ist der fiktive Ort, in dem die neue Serie "Willkommen in Hindafing" spielt, die voraussichtlich im Laufe des Jahres 2017 im BR ausgestrahlt wird. „Das ist aber erst mal nur der Arbeitstitel“, erzählt Rafael Parente, der zusammen mit Niklas Hoffmann und Regisseur Boris Kunz auch die Drehbücher verfasst hat. Der Name des Ortes ist freilich schon fix. Muss er auch sein, wegen der Kulisse: An den Schautafeln des Olchinger Rathauses steht nämlich in großen Lettern "Information Hindafing". Und davor steht ein Wahlkampfplakat für einen gewissen Bürgermeister Alfons Zischl. Das Rathaus ist der Arbeitsplatz eben jenes leicht korrumpierbaren Gemeindechefs, dargestellt von Maximilian Brückner.
Insgesamt 46 Drehtage sind für die sechs Folgen á 45 Minuten angesetzt. An 15 Tagen ist das Fernsehteam in Olching unterwegs, drei davon am und im Rathaus. Los geht's meistens um 9 Uhr. „Dann gehen die Schauspieler in die Maske und das Team hält seine Vorbesprechung“, erzählt Regisseur Kunz. Kameramann Tim Kuhn rückt dabei die Vorstellungen des Regisseurs ins rechte Bild. Sieben bis acht Stunden lang heißt es dann: Kamera läuft, und Action. „Ich habe das Glück, dass ich mit guten Schauspielern arbeiten darf“, sagt Kunz. Da müsse er nur Kleinigkeiten korrigieren: „Die meisten Szenen sind in zwei bis drei Takes im Kasten.“
Vollständiger Set-Bericht im Münchner Merkur (mit Foto), 2.9.2016
1.9. Schauspieler Frederic Linkemann hat diese BTS-Selfies mit einigen der Schauspieler und dem Regisseur von "Hindafing" auf seinem Instagram Account gepostet: 21.8. und 1.9.
30.8. Start für topbesetztes ORF-Event-Highlight "Pregau - Kein Weg zurück" am 26. September in ORF eins
Wien – Jeder ist ein Täter - und alle werden zum Opfer. Nach der Premiere beim Filmfest München führt nun auch in ORF eins "Kein Weg zurück", wenn mit "Pregau" am 26. September das große ORF-eins-Event-Highlight startet. In dem topbesetzten ORF/ARD-Krimivierteiler gibt Maximilian Brückner einen Polizisten, der nach einer Routinekontrolle in eine existenzbedrohende Spirale von Nötigung, Erpressung und Mord gerät, die ganz "Pregau" ins Verderben stürzt. Neu ist aber nicht nur die TV-Produktion - erstmals wird TV-Content auf einzigartige Weise mittels einer neuartigen Technologie um Zusatzinfos, die am PC bzw. auf mobilen Endgeräten abrufbar sind, ergänzt. Der Zuseher wird so selbst zum Profiler.
Nach dem Auftakt am Montag, dem 26. September, stehen die Teile zwei, drei und vier am 27. und 30. September sowie 4. Oktober (jeweils um 20.15 Uhr als deutschsprachige Erstausstrahlung) auf dem Programm von ORF eins. Die On-Air-Promotion-Kampagne zu "Pregau - Kein Weg zurück" startet heute.
An der Seite von Maximilian Brückner sorgt ein topbesetzter Cast für beste Krimispannung made in Austria: Ursula Strauss, Robert Palfrader, Patricia Aulitzky, Thomas Stipsits, Armin Rohde, Wolfgang Böck, Karl Fischer, Thomas Schubert, Wolfram Berger, Nikolai Gemel, Zoë Straub, Antonia Jung und Petra Morzé. Für Regie und Drehbuch zeichnet Nils Willbrandt verantwortlich.
Mit dem Online-Angebot zum ORF/ARD-Krimi-Vierteiler "Pregau - Kein Weg zurück" betritt der ORF multimedial-dramaturgisches Neuland. Erstmals wird ab dem ersten "Pregau"-Abend am 26. September 2016 (20.15 Uhr, ORF eins) auf einzigartige Weise TV-Content mittels einer neuartigen Technologie ohne zeitliche Verzögerung um Zusatzinfos, die am PC bzw. auf mobilen Endgeräten abrufbar sind, ergänzt.
Das Onlineangebot zu "Pregau" kann ab 19. September in den gängigen Downloadstores heruntergeladen werden und ist unter http://extra.ORF.at abrufbar. Erste Inhalte auf http://extra.orf.at/pregau/index.html gehen bereits heute, am 30. August, online.
zur vollständigen Pressemitteilung des ORF, 30.8.2016
29. 8. "Willkommen in Hindafing" (AT):
Maximilian Brückner Halt so ein Montagmorgen... Foto
Andreas Magg, Bürgermeister von Olching hat drei Bilder vom Set von Hindafing auf seine Facebook-Seite gesetzt. Im echten Olchinger Rathaus wurde unter anderem für das Polizeirevier und das Rathaus der fiktiven Gemeinde Hindafing gedreht. Fotos
26.8. Wer am 5. Oktober zufällig in Los Angeles sein sollte:
"Kirschblüten - Hanami" / "Cherry Blossoms", written and directed by Doris Dörrie. Germany, 2008, 124 min. German/Bavarian with English subtitles, digital. Starring: Hannelore Elsner, Elmar Wepper, Maximilian Brückner, Aya Irizuki, Nadja Uhl, Birgit Minichmayr, Floriane Daniel, Felix Eitner, Tadashi Endo
This multiple award winning film will screen on Wednesday, October 5st 2016, 7:00pm at the Goethe-Institut Los Angeles, 5750 Wilshire Blvd. Suite 100, Los Angeles CA 90036, United States. Info: (phone) +1 323 5253388 or (email) info@losangeles.goethe.org
Free admission with RSVP via this Eventbrite link. Seating is available on a first-come, first-served basis.
This screening is part of a series of six films provides a sampling of Doris Dörrie's extensive filmography, with a special focus on films she made in Japan. More infos.
23.8. Maxi hat grad zwei neue Fotos vom Hindafing-Dreh auf seiner Facebook-Seite gepostet, mit dem Text: Ok, das wird mit Abstand das Dreckigste, was ich bis jetzt gedreht hab. Fotos
18.8. Gestern Nacht hat Maximilian Brückner ein putziges Fotos vom Set von "Hindafing" gepostet, auf dem er ausschaut als hätte jemand versucht ihn oder vielmehr seinen Charakter Alfons Zischl zu grillen, mit dem Text: Duschen wird überbewertet. Foto
16.8. Fotofund passend zur aktuellen Temperatur (+25°C) und zum heutigen Ende des meteorologischen Hochsommers:
"Maximilian Brueckner, Actor & Telemark Skier". Foto: Markus Tedeskino, ohne Datum
Interessanterweise findet sich dieses Foto nicht in der Abteilung 'Actors' sondern bei 'Sports' wie Bastian Schweinsteiger, Philipp Lahm, Steffi Graf, Boris Becker, Dirk Nowitzki u.v.a. Quelle
13.8. "Schwarzach 23 und die Jagd nach dem Mordsfinger", der 2. Film der "Schwarzach 23"- ZDF-Reihe hat, wie Maxis PR-Agentur schon im Juli meldete, und das ZDF nun in einer Pressemeldung bestätigt hat, am Samstag 22. Oktober seine Fernsehpremiere:
Schwarzach 23 ist die Adresse der Polizistenfamilie Germinger. Im zweiten Film der bayrisch-komödiantischen Samstagskrimireihe (Und die Jagd nach dem Mordsfinger, 22. Oktober 2016, 20:15 Uhr) heißt es Jung gegen Alt: Franz Junior (Maximilian Brückner) ermittelt in einem Mordfall mit geheimnisvoller Vergangenheit, seine Schwester Anna (Marlene Morreis) mischt wieder fröhlich mit. Währenddessen wird Franz Senior (Friedrich von Thun) immer nervöser. Denn er und seine Frau Erika (Gundi Ellert) kennen das Opfer von früher und wollen etwas verbergen.
Am ZDF-Pressetag, Do 1.9.2016 (die genauen Interviewzeiten erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung) im Hotel im Wasserturm, Kaygasse 2, 50676 Köln, steht Friedrich von Thun für Interviews dazu bereit. Anmeldung bis spätestens Fr 26.8.2016, im ZDF-Presseportal oder bei der Agentur Planpunkt, Carla Meyer und Julia Radonjic, Tel. 0221 - 91255710, Email: zdf@planpunkt.de an. Quelle: ZDF-Pressemeldung, 12.8.16
12.8. Ein neues Selfie vom Maxi, diesmal aus der Maske vom "Hindafing"-Set:
Es geht halt nix über eine anständige Gesichtsbehandlung vorm Wochenende - und ihr so? (ist in echt für eine Gesichtspuppe für'n Dreh, die sie von mir grade machen). Foto
11.8. "Pregau": XXL-Fotogalerie "Arbeitsfotos" & XXL-Fotogalerie "Standfotos". Fotos: Mona Film/Petro Domenigg
10.8. Olching - Filmreifes Rathaus
Eine neue Serie des Bayerischen Rundfunks setzt die Untiefen einer fiktiven Verwaltung satirisch in Szene. Bei der Suche nach möglichst abwegigen Drehorten ist die Stadt erste Wahl des Produktionsteams. Vom Himmel regnet es Bindfäden und unter den Plastikpavillons auf dem Schotterplatz beim Olchinger Rathaus drängt sich die Crew des Bayerischen Rundfunks beim Mittagessen um die Bierbänke. Pure Tristesse. "Gerade so ein Wetter freut uns total", sagt Rafael Parente. Er ist der Produzent der neuen BR-Serie "Willkommen in Hindafing", die momentan im Olchinger Rathaus gedreht wird. "In Hindafing steht ein Rathaus aus Beton und es regnet viel." [...] Der Regen reißt ab, der Dreh geht weiter. In der Schwojerstraße taucht Maximilian Brückner auf - auf seiner Stirn eine blutige Schramme. [...]
Vollständiger Setbericht aus Olching (mit Foto) von Julia Bergmann in Süddeutsche Zeitung, 10.8.2016, 17:47 Uhr
9.8. - Drehstart von "Willkommen in Hindafing": Maximilian Brückner, Katrin Röver, Andreas Giebel, Petra Berndt, Heinz Josef Braun und viele andere mehr stehen seit Ende Juli 2016 für die neue FFF-geförderte Serie "Willkommen in Hindafing" (AT) an verschiedenen Orten in der Umgebung Münchens vor der Kamera. FilmFernsehFonds Bayern, 5.8.2016
- Hindafing träumt vom Shoppingcenter: Der BR dreht eine neue, 'satirisch überhöhte' Serie über ein fiktives oberbayerisches Dorf. Mit der seit 2007 laufenden täglichen Serie "Dahoam is Dahoam" bedient der Bayerische Rundfunk ein eher konservatives Publikum. Nun will der Münchner Sender dem Sujet des dörflichen Lebens in Oberbayern eine deutlich schrägere Note verpassen. Münchner Merkur, 6.8.2016 und tz, 8.8.2016 u.d.T. BR plant eine neue Heimatserie mit dem Ex-Tatort-Kommissar Maximilian Brückner
- "Willkommen in Hindafing": Bayerischer Rundfunk dreht Flüchtlingsserie und erfindet dafür ein Dorf. Focus.de, 8.8.2016
- Drehstart für neue BR-Serie: In der Umgebung von München entsteht aktuell für den Bayerischen Rundfunk die neue sechsteilige Produktion (jeweils 45 Minuten) "Willkommen in Hindafing" (AT). Blickpunkt Film|Mediabiz.de, 9.8.2016
5.8. Drehstart "Willkommen in Hindafing"
Maximilian Brückner, Katrin Röver, Andreas Giebel, Petra Berndt, Heinz Josef Braun und viele andere mehr stehen seit Ende Juli 2016 für die neue Serie "Willkommen in Hindafing" (AT) an verschiedenen Orten in der Umgebung Münchens vor der Kamera von Tim Kuhn. Nach einem Drehbuch von Niklas Hoffmann, Rafael Parente und Boris Kunz, der auch Regie führt, entsteht eine moderne, bayerische Heimatserie, die von den Geschichten verschiedener Einwohner des fiktiven Ortes Hindafing erzählt. Die Ausstrahlung der sechs Folgen à 45 Minuten ist für 2017 im BR Fernsehen geplant. Gedreht wird die Serie voraussichtlich noch bis Ende September 2016.
Vollständige Pressemitteilung des BR zum Drehbeginn (mit Foto), 5.8.2016
4.8. BR dreht Serie im Olchinger Rathaus
Schon bald wird sich das Olchinger Rathaus in die Verwaltungszentrale der fiktiven Stadt Hindafing verwandeln. Der Bayerische Rundfunk dreht dort nämlich voraussichtlich vom 8. August an eine neue sechsteilige Heimatserie. Diese soll ein satirisch überspitztes Bild einer oberbayerischen Kleinstadt zeichnen und die Geschichten ihrer eigenwilligen Bewohner erzählen. Wie eine Sprecherin des BR nun bestätigt, wird Maximilian Brückner die Hauptrolle spielen. Jürgen Koller, der Geschäftsleiter im Rathaus betont: "Wir sind wahnsinnig gespannt und hoffen, dass die Serie am Ende nicht zu viel Ähnlichkeit mit Olching hat." Denn die Handlung wird wohl die Untiefen einer oberbayerischen Kommunalverwaltung aufs Korn nehmen.
Quelle: Süddeutsche Zeitung, 4.8.2016
3.8. Video-Nachschlag Filmfest München 2016:
- Ausschnitte aus "Pregau"‬, und die Programmerin für Serien beim Filmfest München, Ulrike Frick (die auch den Max sehr mag), Marcus Ammon von SKY Deutschland und Oscar-Preisträgerin Ellen Burstyn aus "House of Cards" sprechen über Serien: Festival TV
- Maximilian Brückner, Florian David Fitz, Elyas M'Barek, Maxi Schafroth, Götz Otto und andere beantworten beim FFF Bayern-Empfang am 30.6. die seltsamen Fragen von München TV
2.8. Neues Selfie vom Maxi vom "Hindafing"-Set auf seiner offiziellen Facebook-Seite:
Messer, Gabel, Schere, Licht, sind für kleine Schauspieler nichts! Liebe Grüße vom Set. Foto
Auf meine besorgte Bermerkung Oiso echt jetzad. Ned scho wieda! Oda is des für d'Roin??? kam seine Antwort: Für die Rolle ;)
27.7. Drehstart für "Hindafing" (AT) mit Maximilian Brückner: Für die NEUESUPER / BR-Produktion "Hindafing" steht Maximilian Brückner in der Hauptrolle noch bis Mitte September 2016 vor der Kamera. Gedreht wird in München und Umgebung.
Mit: Maximilian Brückner, Petra Berndt, Ercan Karacayli, Katrin Röver, Sylvia Eisenberger, Andreas Giebel, Michael Kranz, Christian Lex, Frederic Linkemann, Kathrin von Steinburg, Roland Schreglmann, Johanna Bittenbinder, Heinz Josef Braun, Wolfgang Maria Bauer, Joel Sansi. Casting: Daniela Tolkien. Drehbuch: Niklas Hoffmann und Boris Kunz. Regie: Boris Kunz.
Quelle: Agentur Lambsdorff, 26.7.2016
26.7., 22 Uhr Vor 1 Stunde hat Maxi das (zusammen mit einem Selfie mit dem Drehbuch) auf seiner Facebook-Seite gepostet:
Spitzen Tag hinter mir: erst in einen Sandhaufen gesteckt und dann noch angezündet worden! Und ihr so?! 1.Drehtag #hindafing läuft - Geh dann mal duschen. Foto
23.7. Maximilian Brückner dreht demnächst tatsächlich für "Hindafing" (AT), laut Meldung auf der News-Seite seiner Presseagentur.
Beim Empfang des FilmFernsehFonds Bayern während des Filmfest München : Etwas tun ohne dafür Geld zu nehmen, das macht auch Schauspieler Maximilian Brückner. „Wenn ich von einem Projekt überzeugt bin, dann arbeite ich auch mal ohne Gage. Umso schöner, wenn aus dem Projekt dann auch wirklich etwas wird - wie bei der BR-Serie Hindafing.“ Aus: Haste mal 'ne Million...? in: tz, 1.7.2016
Andreas Giebel und Roland Schreglmann sind nach Angaben ihrer Agenturen ebenfalls beim Dreh dabei.
Leider gibt es bis jetzt weder von der Produktionsfirma NeueSuper noch vom BR nähere Informationen dazu.
22.7. Doris Dörrie ist Ehrengast beim 10. Internationalen Fünf Seen Filmfestival 27.7. - 7.8.2016, und deswegen ist ihr dort eine Retrospektive gewidmet. U.a. läuft ihr vielfach preisgekrönter Film "Kirschblüten - Hanami" (mit Hannelore Elsner, Fritz Wepper und Maximilian Brückner) am Freitag 29.7. um 15:30 Uhr im Kino Breitwand Starnberg. Karten für diese Vorstellung
Doris Dörrie ist am 28.7. und 29.7. in Starnberg bei allen Filmen zu Gast, die das Festival ihr zu Ehren zeigt, und beantwortet in Filmgesprächen Fragen aus dem Publikum: Do 28.7. - 18:00 Mitten ins Herz (1983); 20:30 Grüsse aus Fukushima (2016) ; Fr 29.7. - 15:30 Kirschblüten-Hanami (2007); 18:00 Erleuchtung garantiert (2000); 21:15 Dieses schöne Scheissleben (2014)
20.7. Was kommt noch 2016? In der zweiten Jahreshälfte dürfen wir auf eine ganze Reihe fiktionaler TV-Highlights gespannt sein. Franka Potente, Wotan Wilke Möhring, Maximilian Brückner und Florian David Fitz sind 2016 in Hauptrollen aufwendiger Produktionen zu sehen: "Die vierte Gewalt"/B.Führmann, "Terror" (nach Ferdinand von Schirach)/F.D.Fitz, "Kästner und der kleine Dienstag"/F.D.Fitz, "Jack the Ripper"/V.Burlakov, Der 1000. Tatort: "Taxi nach Leipzig"/M.Furtwängler+A.Milberg, "Der Island-Krimi"/F.Potente, "Pregau"/M.Brückner, "Der Tempel"/K.Duken und "Winnetou"/W.W.Möhring
Kurze Filmbeschreibungen, Trailer und Sendetermine auf #GoKa - TV-Events "Made in Germany"
19.7. Marcus H. Rosenmüllers erster Langfilm "Wer früher stirbt ist länger tot" läuft anlässlich seines 10jährigen Jubiläums auch bei den kommenden 64. Filmkunstwochen München, und zwar am Dienstag 26. Juli um 18 Uhr im Rio Filmpalast, in Anwesenheit vom Rosi. Das gesamte Programm 'magic moments' vom 20.7. - 10.8.2016 gibts hier.
18.7. Videos mit Maxi und seinem Bruder Florian auf der Seite ihrer Agentur "Lambsdorff": Video Maxi & Flori und Video Flori & Maxi
17.7. Unter der Rubrik "Formsache" fragt die SZ jede Woche Menschen nach ihrer Affinität zum Sport. Künstler, Politiker, Wirtschaftskapitäne - bloß keine Sportler. Wäre ja langweilig.
Am 14. Juli 2016 gab's das Gespräch mit Maximilian Brückner : "Ausgezeichneter Verlierer - Dummy mit Rot-Blau-Schwäche"
Das Foto zum Interview zeigt ihn zusammen mit Samuel Schneider ("Exit Marrakesch") beim Lunch des FilmFernsehFonds Bayern (FFF) am 14. Januar 2013 anlässlich der Filmwoche München.
17.7. 40 Minuten Ausschnitte aus den zwei Aufführungen im Juli 2016 der Inszenierung des Münchner Volkstheaters von "Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben" mit Maximilian Brückner und Alexander Duda in den Hauptrollen auf der Passionsbühne in Oberammergau: Video auf YouTube
Vermutlich nicht legal gefilmt - wer's sich runterladen will, sollte besser schnell damit sein - aber ziemlich unterhaltsam, auch wenn die Kamera gelegentlich arg wackelt!
17.7. Nachschlag 34. Filmfest München 2016 über ‪‎"Pregau": 2 Minuten positive Audio-Kritik und Ausblick auf den ORF/ARD Vierteiler mit Maximilian Brückner in der Hauptrolle: SWR2
10.7. Ich bin die kommende Woche nicht im Lande, und damit es auch ein Urlaub wird, nicht online. Also keine Updates! ~ EFi ~
7.7. Nachlese 34. Filmfest München 23.6.-2.7.2016: Weitere Fotos von Maxmilian Brückner beim ARD Degeto 'Get-Together' am 24.6., beim ZDF 'Get-Together' am 28.6. und beim FFF Bayern Empfang am 30.6., die erst zum Festivalende veröffentlicht wurden.
3.7. Heute Abend um 23:30 Uhr im Bayerischen Fernsehen (BR) "KinoKino extra: Filmfest München 2016 - Bilanz"
Etwa 14:20 Minuten nach Beginn der Sendung kommt der Beitrag über "Pregau"‬, mit einem Bericht über die Premierenvorstellung am 26.6. in der HFF, einem kurzen Interview mit Maximilian Brückner und dem Produzenten Thomas Hroch, sowie diversen Filmausschnitten (mehr als die im Trailer). Bereits in der Mediathek des BR
1.7. Vier Setfotos aus "Hindafing"‬ (eins davon zeigt Maximilian Brückner als Alfons Zischl in der Sauna) auf der Webseite des Kameramanns Tim Kuhn
Andreas Giebel (der schon im Teaser 2014 die Rolle von Sepp Goldhammer spielte) wird von Mai - September "Willkommen in Hindafing" drehen. Regie führt Boris Kunz, die NEUESUPER produziert für den BR. Quelle: Agentur Actors Management
[...] Bald sollen die Dreharbeiten für eine Heimatserie "Willkommen in Hindafing" beginnen, „komisch-dramatisch“ soll es sein und mit sechs Folgen 2017 im BR laufen. Hindafing entstand aus einer Kooperation mit der HFF, [...] + Foto aus: Der neue Heimatminister. Süddeutsche Zeitung, 17.6.2016




Im Kino

In nächster Zeit wohl eher nicht, weil alle Filme die Max seit März 2013 gedreht hat, fürs Fernsehen sind ... es sei denn, einer seiner früheren Filme kommt als Restrospektive wieder in die Kinos.



Auf DVD / Blu-Ray





Die meisten seiner Kino- und Fernsehfilme sind auf DVD und Blu-Ray im Handel erhältlich.





Webseiten Updates: 13.9. "Schwarzach 23 und die Jagd nach dem Mordsfinger" ; 12.9. "Willkommen in Hindafing"-Serie (AT) ; 9.9. 34. Filmfest München 2016 (NEU) ; 30.8. "Pregau - Kein Weg zurück" ; 17.7. Maxi über Maxi, D' Boandl auf d' Roas ; 15.6. Christian Stückl und das Münchner Volkstheater, "Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben" ; 14.6. "Tannbach" ; 3.6. "Wer früher stirbt ist länger tot" ; 18.5. "So wia's Leb'n is" ; 4.3. Magazine ; 1.3. "Spuren des Bösen - Liebe" ; 17.2. "Schwarzach 23 und die Hand des Todes"


Seite erstellt im Februar 2009 von EFi ; Photo: 1. August 2011 ; letztes Seiten-Update: 13. September 2016
zurück
     
Das aktuelle Photo für die Eingangsseite wurde am 15. Januar 2011 anlässlich des 38. Deutschen Filmballs im Hotel Bayerischer Hof in München aufgenommen. Verwendung mit freundlicher Genehmigung des Photographen Frank Bauer. in search of Maximilian Brückner
Basic version of the website in English


                                                                                                    
                                                                                                                                                         

- Maximilian Brückner: sites and pictures by Celebrity Link -