baustelle - baustelle - baustelle - baustelle - under construction - under construction - Seite zuletzt ergänzt im Juli 2024


Wunderschöner (AT) /
Wunderschön 2 (AT)
– in Post-Produktion

"Wunderschöner" - die Fortsetzung von Karoline Herfurths erfolgreichem Film "Wunderschön" (von 2020) bringt das Erfolgsteam wieder zusammen: Regie: Karoline Herfurth. Drehbuch: Monika Fässler, Karoline Herfurth. Cast: Karoline Herfurth, Nora Tschirner, Emilia Schüle, Dilara Aylin Ziem, Friedrich Mücke, Maximilian Brückner. Hellinger / Doll Filmproduktion
– Hauptsache sexy: Fast jede Frau wächst damit auf, an sich arbeiten zu müssen. Warum? Der zweite Teil der episodisch erzählten dramatischen Komödie "Wunderschön" begleitet fünf Frauen, die ihr Leben und ihren Selbstwert nicht länger danach ausrichten wollen, begehrenswert zu sein. Förderung durch die Filmförderungsanstalt (FFA): 600.000 Euro, 18.12.23 ; Förderung durch Medienboard BerlinBrandenburg (MBB) 1.000.000 Euro, 6.2.24
– In seiner ersten Fördersitzung des Jahres hat das Medienboard Berlin-Brandenburg an 45 Film- und Serienproduktionen Fördermittel in einer Gesamthöhe von mehr als sieben Mio. Euro vergeben. Die höchste Einzelsumme von einer Mio. Euro bekam die Hellinger / Doll Filmproduktion für die Fortsetzung der erfolgreichen Komödie aus dem Jahr 2022, "Wunderschön", "Wunderschöner", bei der Karoline Herfurth erneut Regie führen und vor der Kamera stehen wird, zugesprochen. Das Drehbuch stammt von Herfurth und Monika Fäßler. Quelle: Blickpunkt:Film, 6.2.24
– "Wunderschöner". Produktion: Hellinger / Doll Filmproduktion, München; Drehbuch: Monika Fäßler (Hebborn); Regie: Karoline Herfurth. Episodenfilm. Teil 2 der dramatischen Komödie "Wunderschön". Der Kinofilm begleitet fünf Frauen, die ihr Leben und ihren Selbstwert nicht länger danach ausrichten wollen, begehrenswert zu sein und stellt die Fragen: Was wäre, wenn wir uns nicht mehr mit aller Kraft in eine sexy Pose pressen würden? Wenn wir nicht mehr für das Recht kämpfen, sexy sein zu dürfen, sondern wirklich frei? Was, wenn wir unsere ganze Zeit und Kraft nicht mehr investieren würden, um gehört zu werden, sondern die Welt anfängt, uns zu hören? Ein Teil von "Wunderschöner" wird in Bayern gedreht. Produktionsförderung Kinofilm: 200.000 Euro. Quelle: FFF Bayern (FFFB), 6.3.24

Besetzung:
Emilia Schüle - Julie Abeck
Karoline Herfurth - Sonja, Julies Schwägerin
Friedrich Mücke - Milan, Sonjas Ehemann und Julies Bruder
Nora Tschirner - Vicky, Sonjas beste Freundin
Maximilian Brückner - Franz
Diala Aylin Ziem - Leyla
Anja Kling
Sina Tkotsch
Jasmin Shakeri
Minh-Khai Phan-Thi
Anneke Kim Sarnau
Emilia Packard
Malick Bauer
Samuel Schneider
Godehard Giese
Mona Pirzad
Kathrin Angerer
Barbara Schnitzler
Thelma Buabeng - Heidi
Elise Lindner - Olivia
Julian Gorsanski - Harry
Viet Pham - Bengin
Coco Carjell - Claudia Weingärtner
Mathilda Switala - Pia
Sonja Hurani - Andrea
Stab:
Regie: Karoline Herfurth
Drehbuch: Monika Fäßler und Karoline Herfurth
Casting: Daniela Tolkien ; Kinder- und Jugendcasting: Franziska Schlattner ; Komparsencasting: Filmgesichter
Szenenbild: Susanne Hopf
Kostümbild: Nelly Ruthenbeck
Maskenbild: Romy Meier und Evgenia 'Jenny' Popova
Art Director:
DoP: Daniel Gottschalk
Licht:
Ton: Dirk-Teo Schäfer und Manfred Banach
Schnitt:
Musik:
Produktion: Hellinger / Doll Filmproduktion
Verleih: Warner Bros.
Produktionsförderungen: 600.000 € FFA Filmförderungsanstalt, 18.12.23 ; 1.000.000 € MBB Medienboard Berlin-Brandenburg, 6.2.24 ; 200.000 € FFFB FilmFernsehFonds Bayern, 6.3.24 ; 1.760.000 € DFF Deutscher Filmförderfonds, 2024
Drehzeit: 6.5. - 8.7. 2024
Drehorte: Berlin, Schwerin, Leipzig, Regensburg



"Wunderschöner" – Ein Teil der Besetzung beim gemeinsamen Lesen des Drehbuchs - Drehbeginn Anfang Mai. Geplanter Kinostart: 13. Februar 2025. Quellen: Emilia Schüle (l.) und Nora Tschirner (r.) auf Instagram, 21.4.24

Karoline Herfurth und Nora Tschirner haben heute auf Instagram gepostet, dass heute der letzte Drehtag der ersten Drehwoche der Fortsetzung von "Wunderschön" war. 11.5.24



Maximilian Brückner: Immer wieder „wunderschön“ 😘 @karolineherfurth @christopherfdoll @normatschernau mit Euch !!! @hellingerdoll Danke für die schöne Zeit in Berlin 🥳 #karolineherfurth #wunderschön #kino #berlin
Instagram (mit 2 Selfies: l. mit Produzent Christopher Doll, r. mit Nora Tschirner), 19.5.24


Minh-Khai Phan-Thi: Das war so toll mit dir, liebe @karolineherfurth 💘 Danke für dieses großartige Vergnügen mit dir zu arbeiten, und ein Teil dieser wunderbaren und wunderschönen Frauenriege sein zu dürfen (und natürlich auch mit dir lieber @godehardgiese). Danke auch an dein tolles Team. Es war, Achtung Wortspiel, wunderschöner als ich dachte 🥰 Instagram, 8.7.24

Karoline Herfurth und Diala Aylin Ziem in der Regensburger Armin-Wolf-Arena der 'Guggenberger Legionäre' Baseballmannschaft. Warner Bros., Instagram, 10.7.24

Medienborad Berlin-Brandenburg: Ein WUNDERSCHÖNER Drehschluss! 🎬 Karoline Herfurths neueste MBB-geförderte Regiearbeit ist abgedreht!
v.l.: Daniel Gottschalk (Kamera), Kirsten Niehuus (MBB), Lothar Hellinger (Produktion), Christopher Doll (Produktion), Karoline Herfurth (Regie & Cast), Magdalena Prosteder (Warner Bros.), Emilia Schüle (Cast), Oliver Zeller (MBB), Anna Geißler (Warner Bros.) © Hellinger / Doll Filmproduktion, Elena Bothor.
Instagram, 10.7.24

In Berlin sind die Dreharbeiten zu Karoline Herfurths neuem Kinofilm "Wunderschöner" zu Ende gegangen, die in den letzten Monaten außerdem in Schwerin, Leipzig und Regensburg stattgefunden haben. "Wunderschöner" ist die Fortsetzung der episodisch erzählten, dramatischen Komödie "Wunderschön" und begleitet viele der Figuren aus dem ersten Teil auf ihrem weiteren Weg zu sich selbst. Im Mittelpunkt stehen dabei fünf Frauen, die ihr Leben und ihren Selbstwert nicht länger danach ausrichten wollen, begehrenswert zu sein.
Nach ihren erfolgreichen Regiearbeiten "Einfach mal was Schönes", "Wunderschön", "Sweethearts" und "SMS für Dich" steht Karoline Herfurth erneut als Regisseurin sowie als Hauptdarstellerin vor der Kamera. Unterstützt wird sie dabei wieder von einem weiblichen Ensemble: An ihrer Seite stehen Anneke Kim Sarnau ("Eine Million Minuten"), Emilia Schüle ("High Society”" "Traumfabrik"), Nora Tschirner ("SMS für Dich", "One For the Road", "Chantal im Märchenland"), Dilara Aylin Ziem ("Wunderschön") und die Newcomerin Emilia Packard vor der Kamera. Die Männerrollen sind mit Godehard Giese ("Eine Million Minuten", "Babylon Berlin"), Friedrich Mücke ("SMS für Dich", "Ballon"), Maximilian Brückner ("Hindafing", "Das schönste Paar"), Malick Bauer ("Sam – Ein Sachse") und Samuel Schneider ("Exit Marakech", "Asphaltgorillas") besetzt.
Die Kamera bei "Wunderschöner" führt wie auch bei Karoline Herfurths Filmen zuvor Daniel Gottschalk. Für das Szenenbild konnte die vielfach ausgezeichnete Susanne Hopf ("Einfach mal was Schönes") gewonnen werden, um das Kostüm kümmert sich Nelly Ruthenbeck ("Im Winter ein Jahr"), und für die Maske zeichnet Jenny Popova ("Eine Million Minuten", "Einfach mal was Schönes") verantwortlich. Das Drehbuch schrieben Monika Fäßler ("Wunderschön", "Einfach mal was Schönes") und Karoline Herfurth. "Wunderschöner" ist eine Produktion der Hellinger / Doll Filmproduktion (Christopher Doll und Lothar Hellinger) und Warner Bros. Film Productions Germany. Gefördert wurde "Wunderschöner" vom Medienboard Berlin-Brandenburg (MBB), der Filmförderungsanstalt (FFA), dem FilmFensehFonds Bayern (FFF) und dem Deutschen Filmförderfonds DFFF. Der Kinostart ist für den 13. Februar 2025 im Verleih von Warner Bros. Pictures vorgesehen.
Quelle: Freddy Heueis, Blickpunkt:Film, 10.7.24


Maxi mit Christopher Doll und Karoline Herfurth

Maxi mit Nora Tschirner

Maxi im Maskenmobil
Maximilian Brückner: So viele wunderschöne Menschen 😘 das kann nur „wunderschön“ werden 🥳🙌😉 ……. @christopherfdoll @karolineherfurth @normatschernau #wunderschöner #schönerarbeitsplatz #tollesteam #comingsoon. Instagram, 12.7.24

~ ~ ~ ~
Trivia:

Im Film "Freche Mädchen 2" von 2010 haben Emilia Schüle und Maximilian Brückner eine gemeinsame Szene auf der Alm, die aber nur im Trailer zu sehen ist. Im fertigen Film ist er nur als Fahrkartenverkäufer der Bergbahn zu sehen, der die Lehrer, gespielt von Armin Rohde und Tom Gerhardt zur Verzweiflung bringt.
Friedrich Mücke und er kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit (2007-13) am Münchner Volkstheater, und standen 2011 für den SR-Tatort "Heimatfront" vor der Kamera.
Nora Tschirner und er standen 2012 auf der Besetzungsliste für den Film "Bodycheck" über den maroden Eishockeyclub Miesbacher Gämsen, der aber nicht realisiert wurde.

Seite erstellt im Mai 2024 von EFi ; zuletzt ergänzt im Juli 2024
weiter zu
Maxis Filmen
zurück zu
gesucht wird : Maximilian Brückner