gesucht wird : Maximilian Brückner

Maximilian, Maxi (laut seiner Agentur und seiner Familie), Max Brückner, Bruckner / Brueckner
(in englischsprachigen Ländern)

Schauspieler, Musiker, Regisseur, Schuhplattler, Oberbayer und hinreissender Tod

"
Bayerische Sahneschnitte" (BR3) - "Schuhplattler der Herzen" (BR2) - "Spezial-Ereignis" (Münchner Merkur)

    ~ Fanseite ~    


Biographie / Biography

Maxi über Maxi

Auszeichnungen

Filme
Und Äktschn (2014)
Spieltrieb (2013)
Welcome to Bavaria (2011/12)
Was weg is, is weg (2011)
Rubbeldiekatz (2011)
Gefährten (War Horse) (2011)
Resturlaub (2011)
etc.


Fernsehen
Die Insassen (AT) (2014/15)
Kommissarin Lucas - Der Wald (2014/15)
Schwarzach 23 (AT) (2014/15)
Es kommt noch besser (2014/15)
Spuren des Bösen - Liebe (AT) (2014/15)
Tannbach (2014/15)
München Mord - Die Hölle bin ich (2014)
Clara Immerwahr (2014)
Reiff für die Insel - Katharina und die Dänen (2014)
etc.


Theater
Magdalena (2012-2014)
Peer Gynt (2008-2010)

Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben (2005- )
etc.

Hörbücher/Hörspiele/Radio



38. Deutscher Filmball 15. Jan. 2011, Bayerischer Hof München



"I hob hoit des Pech g'habt und des Glück, dass i hoit nix anders konn, ois a bissl rumspuin und auf der Bühne rumhupfn." M.B.




- Maximilian Brückner im Interview -

mit EFi für ‚gesucht wird : Maximilian Brückner‘ am 17. Januar 2014
zusammen mit Kai von der Seite ‚Bayerische Kultserien und Kultfilme‘
anlässlich des Kinostarts von "Und Äktschn!" am 6. Februar 2014, dem neuen Film von Gerhard Polt u.a. mit Gisela Schneeberger und Maximilian Brückner

xx


- Exklusiv-Interview -

Ich darf auf ein Schmankerl der Extraklasse hinweisen: Am 31. Januar 2012 hat EFi mit dem Brückner Max ein Exklusiv-Interview für diese Website geführt!!
Wegen dem großen Streß, den der Max Brückner hatte mit den Proben zu "Magdalena" und einer Erkrankung seiner Agentin hat sich die Freigabe hingezogen - aber jetzt ist sie da. Einige Fragen beziehen sich auf "Magdalena" und auf "Was weg is, is weg" und die Antworten darauf sind deshalb mitunter schon bekannt aus anderen Interviews und Veröffentlichungen.
rg (Interview-Assistentin & Urlaubsvertretung) am 2. März 2012

Also, hier geht's los...



Zur Zeit / Demnächst zu sehen:









Auf der Bühne


Gute Besserung! Bis zum April ist es immer noch nix mit "How to jump on a Diesch like a Boandlkramer".
Wie schon im Januar und Februar, gibt es auch im März noch keine Vorstellungen von "Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben" - und zwar weil sich der Max im Dezember 2014 einen *gschmackigen* Bandscheibenvorfall im Lendenwirbelbereich zugezogen hatte.
Der Vorverkauf für Mai beginnt am Dienstag, den 7. April um 11 Uhr. Tel. 089 / 523 46 55
Di 7.4., 19 Uhr in "Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben" ; Regie: Christian Stückl - Münchner Volkstheater ~ Vorstellung zum 10-jährigen Jubiläum der Premiere, mit Feier hinterher
Di 5.5., 19:30 Uhr in "Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben" ; Regie: Christian Stückl - Münchner Volkstheater





Im Fernsehen




seit So 8. März in "Sophie Scholl - Die letzten Tage" (2005) ; Regie: Marc Rothemund - SKY Emotion / diverse Sendetermine März - Mai
Mi 22.4., 20:15 Uhr in "München Mord - Die Hölle bin ich" (2014) ; Regie: Michael Gutmann - ZDF neo
Sa 25.4., 20:15 Uhr in "Kommissarin Lucas - Der Wald" (2014) ; Regie: Ralf Huettner - ZDF ~ Erstausstrahlung ~
Fr 1.5., 20:15 Uhr in "Räuber Kneissl" (2008) ; Regie: Marcus H. Rosenmüller - BR
Do 7.5., 20:15 Uhr in "Es kommt noch besser" (AT: Inas neues Leben, 2014) ; Regie: Florian Froschmayer - ZDF ~ Erstausstrahlung ~
Di 12.5., 20:15 Uhr im "Tatort - Verschleppt" (2012) ; Regie: Hannu Salonen - SWR
Di 19.5., 22 Uhr im "Tatort - Verschleppt" (2012) ; Regie: Hannu Salonen - NDR





In den Medien - News




27.3. Maxi modelt für den Katalog der Frühjahrskollektion 2015 vom Familiengeschäft "Trachten Brückner" - und nicht nur er, sondern auch seine Geschwister. Die meisten Fotos von Mathias Leidgschwendner entstanden auf Schloss Amerang und ein paar auf dem Gelände der heimatlichen Zenz-Mühle. Viel Spaß beim Durchschauen des Katalogs.
26.3. Interview mit Christian Stückl: "Siegfried" ist eine radikale Mythenzertrümmerung, ein Mordsspaß, derb, klug und eine Freude beim Lesen - vielleicht das nächste 'Kultvolksstück'. Vor zwei Jahren saßen der Herr Zaimoglu und ich beim Kaffee. Ich hatte eine Sehnsucht nach einem Auftragswerk, und fragte ihn, ob er sich vorstellen könne, eine große deutsche Sagengestalt auf die Bühne zu bringen. Ursprünglich wollte ich mal wieder etwas mit Maximilian Brückner und den Riederingern machen. Dann hatte der Maxi aber einen schweren Bandscheibenvorfall [im Dezember 2014], wir mussten den Plan erst einmal beiseite legen und fingen an, in eine ganz neue Richtung zu denken. Wir haben viel Musik, aber das klingt nicht nach Wagner. Aber mit den Riederingern hätte es auch nicht nach Wagner geklungen. ... Irgendwann kommt man an dem Punkt, da sagt man sich: Jetzt bin ich schon so lange da, jetzt müssen wir mal neue Stücke erfinden, sonst müssen wir wieder von vorne anfangen.
In einer Hinsicht bleibt ja doch immer alles gleich - der "Brandner Kaspar" feiert am 7. April sein zehnjähriges Jubiläum. Hätten Sie vor zehn Jahren gedacht, dass Sie in zehn Jahren das Stück immer noch spielen werden?
Stückl: Wir wollten ja damals ganz etwas anderes machen, nämlich mit den Riederingern zusammen die "Dreigroschenoper". Davor hatten wir ja "Räuber Kneißl" und "Geierwally" gemacht. Dann war Dieter Dorn ans Bayerische Staatsschauspiel gewechselt, und meinte in der Zeitung, ich sollte einen neuen "Brandner Kaspar" machen, der passe zum Volkstheater - die uralte Inszenierung war ja abgesetzt. Daraufhin schrieb ich Dorn einen Brief, er solle sich doch bitte um seinen Spielplan kümmern, aber nicht um meinen. Da war ich erst mal grantig.
Aber wie kam es dann doch zum "Brandner"?
Stückl: Wir waren in der Vorbereitung zur "Dreigroschenoper", hatten einen Musiker beauftragt, die Musik neu zu arrangieren. Und da sagte der Suhrkamp-Verlag: Wir dürfen nicht. Also, was sollten wir machen? Die Riederinger hatten sich Zeit genommen, die Schauspieler - da beschlossen wir, jetzt lesen wir ihn halt doch mal, den blöden "Brandner". Ja, und dann konnte ich mir gut vorstellen, dass der Maxi Brückner den Tod spielt, als junges Gegenbild zum Toni Berger, der den ja so lange gespielt hat. Ja, dann haben wir das halt gemacht. Dass es dann zehn Jahre werden würden, daran hat niemand gedacht. Jetzt haben wir bisher 280 Vorstellungen.
Vollständiges Interview von Egbert Tholl in der Süddeutschen Zeitung vom 26. März 2015
24.3. Es gibt endlich Setfotos von Maximilian Brückner als Seminarleiter Sven Selig mit Andrea Sawatzki als Ina Becker aus dem ZDF-Film "Es kommt noch besser", der am 7. Mai Fernsehpremiere haben wird.
21.3. Es gibt neue Setfotos von Maximilian Brückner als Förster Henning Niemeyer mit Ulrike Kriener als Kommissarin Ellen Lucas aus der 22. Episode "Der Wald" der ZDF-Krimiserie "Kommissarin Lucas", die am 25. April 2015 Fernsehpremiere haben wird.
18.3. In der neuesten Ausgabe des "Trendguide Chiemsee" gibt es einen Bericht über die Zenzmühle und das Trachtengeschäft der Familie Brückner, Trachten Brückner. Zum Artikel.
17.3. Die Episode "Der Wald" mit Maximilian Brückner als Förster Niemeyer der ZDF-Krimiserie "Kommissarin Lucas" mit Ulrike Kriener in der Titelrolle als Ellen Lucas hat am Samstag, den 25. April um 20:15 Uhr seine Erstausstrahlung.
Weitere Darsteller: Michael Roll, Lasse Myhr, Jördis Richter, Anke Engelke, Tilo Prückner, Alexander Brendemühl, Emma Bading, Wolfgang Maria Bauer u.a. Drehbuch & Regie: Ralf Huettner. Mehr dazu auf der Webseite der Produktionsfirma Olga-Film.
13.3. Bericht im Münchner Merkur über die Vorstellung zum 10jährigen Jubiläum der Premiere am 7. April um 19 Uhr von "Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben" im Münchner Volkstheater unter der Spielleitung von Christian Stückl und die anschließende Jubiläumsfeier ... Bis jetzt gabs 274 Vorstellungen mit über 178 000 Zuschauern. -> Zum Scan
12.3. Der ZDF-Fernsehfilm "Inas neues Leben" mit Andrea Sawatzki in der Titelrolle als Ina Pressler (und mit Maximilian Brückner, August Zirner, Florence Kasumba, Thomas Scharff u.a.), Drehbuch Birgit Maiwald, Regie Florian Froschmayer, hat nun einen neuen Titel, nämlich "Es kommt noch besser" und einen Sendetermin: Donnerstag 7. Mai um 20:15 Uhr
25.2. Auch heuer war Maximilian Brückner (zusammen mit seinem Bruder Florian und Volkstheaterdirektor Christian Stückl) wieder einer der geladenen Gäste beim heutigen Starbieranstich 2015 mit Politikerderblecken und Singspiel, Titel "Alles losgelöst" auf dem Nockherberg. Fotos von Max mit'm Florian und mit'm Stückl. Aufzeichnung der Sendung in der Mediathek des BR.
21.2. Zum heutigen (21. Februar) Tag der Muttersprache - Volkstheater-Intendant Chrstian Stückl über Heimat, Oberammergau, München & die Welt: „Ich finde es lustig, dass man das Thema Heimat seit ungefähr 10 Jahren kreuz und quer durch den Kakao zieht. Plötzlich kamen Leute wie der Marcus H. Rosenmüller*, der Maxi Brückner, der Sepp Bierbichler oder meine Wenigkeit, und alle denken, wir wären Spezialisten für Heimat - nur weil wir Mundart sprechen. Aber gut: Für mich ist der Begriff Heimat nicht auf einen Ort zu reduzieren. ... Heimat muss man sich aber auch erarbeiten.“ Aus: 'Keine Mauern im Kopf', tz, 21./22.2.15, Druckausgabe S.10
Hier ist das vollständige Interview von tz-Kulturredakteur Matthias Bieber mit Christian Stückl: PressReader
*Marcus H. Rosenmüller ist auch 2015 wieder der Regisseur vom Politikerderblecken "Auf dem Nockherberg" am 25.2., das um 18:30 Uhr im Bayerischen Fernsehen (BR) live übertragen wird.
21.2. Matthias Kossmehls vielfach ausgezeichneter Kurzfilm "Welcome to Bavaria", mit Maximilian Brückner in der Hauptrolle, wird auf dem 10. Beloit International Film Festival 2015 in Wisconsin/USA, Section 'World Shorts' gezeigt werden:
Fr Feb 27, 7:30pm - My Apartment, 429 East Grand Ave., Beloit, WI 53511. Tel. 608-365-6007
Sa Feb 28, 2:00pm - Hendrick Center for the Arts, Beloit College, 409 Pleasant St., Beloit, WI 53511. Tel. 608-363-2000
Mehr Informationen: http://beloitfilmfest.org/ & https://www.facebook.com/beloitfilmfest
8.2. Wie schon im letzten Jahr, war Maximilian Brückner gestern einer der 400 Gäste der traditionellen "Place to B" - Party von BILD im Restaurant Borchardt, anlässlich der Berlinale. Bericht über die Party, und einige Bilder mit Max, Florian David Fitz, David Kross u.a.
4.2. "München Mord - Die Hölle bin ich" läuft im Wettbewerb des Deutschen FernsehKrimi-Festivals 2015 in Wiesbaden: am Mi 4. März, 17.00 Uhr, Wdh. am So 8. März, 03.50 Uhr, jeweils in der Caligari FilmBühne. Mehr Informationen
29.1. Maximilian Brückners Agentur 'die agenten' hat ein neues Showreel von ihm veröffentlicht, mit Ausschnitten aus seinen Filmen zwischen 2011 und 2014, "München Mord - Die Hölle bin ich", "Spieltrieb", "Clara Immerwahr", "Tatort München - Aus der Tiefe der Zeit", "Die Route", "Und Äktschn!", "Rubbeldiekatz", und als Kapitel 8/8 meinen persönlichen Favoriten: Max stellt sich, seine Familie, seinen Wohnort und sein Fitnessprogramm vor - und das auf Englisch (oder so ähnlich)! Showreel 2015 Viel Vergnügen!
25.1. Traditionell am Freitagabend des Hahnenkamm-Rennens (Streif) in Kitzbühel wird beim Stanglwirt in Going die legendäre Weißwurstparty mit zahlreichen Skilegenden, Promis aus der Entertainmentbranche und anderen Gästen gefeiert. Heuer fand sie am 23. Januar zum 24. Mal statt, und wie schon letztes Jahr, war der Maximilian Brückner einer der 2500 Gäste. Ein paar Fotos.
24.1. In der gestrigen Druckausgabe der Münchner Tageszeitung tz, beantwortet der Max drei Fragen. Hier ist der Scan.
22.1. Fernsehtipp für morgen, Freitag, 23.1. um 19:45 Uhr im Bayerischen Fernsehen (BR): "Heimatrauschen"
In der Sendung gehts u.a. um "Junge Leid - altes Handwerk", den Handwerkermarkt in der Brückner'schen Zenzmühle am 23.11. 2014, veranstaltet von Trachten Brückner, auf dem auch Stegga (Produktion von Bambusskistöcken) von Niki Brückner, mit einem Stand vertreten war. In der Mediathek des BR.
Max war natürlich auch anwesend, sowohl als Hut-Model auf einen Foto, wie auch höchstselbst in Person. Mehr Bilder von der Veranstaltung.
20.1. Die Grimme-Preis-Nominierungen 2015 wurden heute bekannt gegeben: 'Tannbach' in der Kategorie Wettbewerb Fiktion/Spezial - Serien & Mehrteiler, und außerdem Alexander Held "für sein facettenreiches Spiel in Haupt- und Nebenrollen im Sendejahr 2014. Unter anderem 'Tatort - Im Schmerz geboren' (HR), 'Die Spiegel-Affäre' (BR/WDR/ARTE) und 'Tannbach - Schicksal eines Dorfes' (ZDF)." Die Auszeichnungen des 51. Grimme-Preises werden am 27. März 2015 in Marl verliehen. Mehr
19.1. From the Goethe-Institut Glasgow: We continue our film season 'German biographies' with the screening of "Sophie Scholl - Die letzten Tage" (2005) on Thursday, 22 January, 6:30pm (18:30h). 3 Park Circus, Glasgow G3 6AX. The film is shown in German with English subtitles. All welcome! More information
It is the moving portrait of one of the heroines in German history. The film depicts the last six days (17-22 February 1943) in the life of Sophie Scholl from her own perspective: that of a courageous and vibrant young woman who is willing to face death for her belief in the ideals of the 'White Rose'. The Oscar nominated film is directed by Marc Rothemund. With Julia Jentsch as Sophie Scholl, Fabian Hinrichs, Alexander Held, Johanna Gastdorf, André Hennicke, Florian Stetter and Maximilian Brueckner in a small role as Willi Graf.
18.1. おめ でとう!"Welcome to Bavaria" von Matthias Kossmehl gewann gestern den Jury Preis auf dem Tokio Video Festival 2015!
11.1. Nach «Tannbach»-Erfolg: ZDF plant Fortsetzung
Wie die "Bild am Sonntag" berichtet, befinden sich Produzenten und Sender in Gesprächen. Wie genau es weitergehen könnte, stehe dagegen noch nicht fest. „Wir haben von Anfang an gemerkt, dass wir für drei Folgen zu viel Material hatten“, erklärte Produzentin Gabriela Sperl. Am liebsten würde sie die «Tannbach»-Fortsetzung ein wenig anders aufziehen als zuletzt: „mit sechs oder acht“ Folgen á 60 Minuten. „Dann arbeiten wir uns vom Wirtschaftswunder der 50er-Jahre aus nach vorn“, so Sperl. Laut Berichten des Sonntagsblatts könnten die Dreharbeiten Anfang 2016 beginnen. Vollständiger Artikel: Quotenmeter.de
Originalquelle: Bild.de
9.1. "Die Hölle bin ich", die 2. Episode der ZDF-Serie "München Mord" ist seit heute auf DVD erhältlich. Studio Hamburg Enterprises. Mit Alexander Held, Marcus Mittermeier, Bernadette Heerwagen, Maximilian Brückner, Jörg Hartmann und Nicole Marischka.
9.1. Zuschauerkritik: Der ZDF Neujahrs-Dreiteiler “Tannbach”
[...] Richtig gut aber leider nur kurz zu sehen waren Natalie Wörner als Gutsherrin von Striesow und Maximilian Brückner als Kriegsrückkehrer Gustl Schober. Eindrucksvoll und authentisch vermitteln sie ein Gefühl für das, was ihre Rollen durchmachen. Auch Alexander Held als Wendehals Franz Schober ist in seiner Rolle gut besetzt. Vom übrigen Cast liefert nur noch Ronald Zehrfeld als Landrat Konrad Werner eine solide Leistung ab. Der Rest geht unter oder bleibt farblos. Farblos wie die ersten beiden Teile von Tannbach, die man bestenfalls als Grundlage für den dritten Teil gelten lassen kann. Dann nämlich nimmt die Absurdität der Teilung des Dorfes erst Gestalt an, wo es doch eigentlich in allen drei Teilen genau darum gehen sollte. [...]
Aus: Tulpentopf, 8.1.2015
8.1. Tannbach - Diese Fragen sind noch offen
Mit mehr als sechs Millionen Zuschauern pro Folge war der Dreiteiler "Tannbach" ein großer Erfolg für das ZDF. Das allein schon spricht für eine Fortsetzung. Doch auch inhaltlich gibt es einige Fragen, die offen geblieben sind. Geschichten, die durchaus weitererzählt werden könnten. [...] Spannend und nicht auserzählt ist außerdem die Geschichte um den Schober-Hof an sich, nachdem der erstgeborene Lieblingssohn (Maximilian Brückner) von Franz Schober (Alexander Held) zwar schwer traumatisiert, aber lebend aus dem Krieg zurückgekehrt ist. Wird sich der aktuelle Chef auf dem Hof, der gehbehinderte und gutmütige Heinrich (Florian Brückner), behaupten können? [...]
Weitere Fragen, die auf Beantwortung warten: Focus, 8.1.2015
8.1. Einschaltzahlen am Mittwoch 7.1.2015 ab 20:15 Uhr:
1) Tannbach - Mein Land, dein Land / ZDF: 6,59 Mio Zuschauer = 20,6% Marktanteil ; in ZDF-Mediathek
2) Brennpunkt Paris / ARD: 5,38 Mio = 16,8% MA
3) Deutschland sucht den Superstar / RTL: 4,92 Mio = 15,4% MA
Mit der besten Reichweite aller drei Teile von 6,59 Mio. Zuschauern (MA: 20,6 Prozent) verabschiedete sich der Historiendreiteiler "Tannbach - Schicksal eines Dorfes" gestern von den Fernsehzuschauern und holte damit wie schon der zweite Teil am vergangenen Montag den Tagessieg bei den Einschaltquoten für das ZDF. Quelle: BlickpunktFilm
Auf Grund der guten Einschaltzahlen ist es ziemlich wahrscheinlich, dass die drei Drehbücher, die die Geschichte Tannbachs bis ins Jahr 1991 weitererzählen, ebenfalls verfilmt werden.
Seit heute gibt es "Tannbach" als DVD (2 Discs) & Blu-Ray im Handel. (Eurovideo)
7.1. "Mein Land, dein Land", der 3. Teil von "Tannbach" ist bereits in der ZDF-Mediathek. Ab ca. 58 min ist Maximilian Brückner das erste Mal zu sehen. Er hat insgesamt nur drei Szenen, und nur in der letzten davon auch Text.
6.1. "Tannbach" : Trailer zum 3. Teil "Mein Land, dein Land", endlich auch mit Maximilian Brückner als Heinrichs (Florian Brückner) totgeglaubtem Bruder Gustl, der aus der Kriegsgefangenschaft heimkehrt, und natürlich den ihm zustehenden Anteil am elterlichen Hof einfordert. Trailer. Ganzer Film dann am 7.1. um 20:15 Uhr im ZDF.
Einschaltzahlen T.1. "Der Morgen nach dem Krieg" (4.1.): 6,35 Mio Zuschauer = 17,1% Marktanteil ; in ZDF-Mediathek
T.2. "Die Enteignung" (5.1.): 6,55 Mio Zuschauer = 19,4% MA ; in ZDF-Mediathek
5.1.2015 Max hat am 10. Januar Geburtstag! Wenn Sie ihm Glückwünsche schicken möchten, dann bitte an:
Maximilian Brückner
c/o die agenten
Ackerstrasse 11b
10115 Berlin
oder: Maximilian Brückner
c/o Münchner Volkstheater
Brienner Strasse 50
80333 München
28.12.2014 Filmfonds Wien hat seine Seite über "Spuren des Bösen - Liebe", den 5. Fall mit Heino Ferch als Polizeipsychologe Richard Brock und Maximilian Brückner als Gastdarsteller Michael Auer, mit weiteren Setstills ergänzt - vier davon mit Max.
23.12. Künstler engagierten sich für Flüchtlingskinder beim Adventskalender "Mensch München!" in der Heilig-Geist-Kirche
Stellvertretend für Schauspieler, Kabarettisten, Sänger, Schriftsteller und Tänzer übergab am Freitag, 19. Dezember, der Schauspieler Maximilian Brückner im Caritas-Zentrum Innenstadt Geschenke für die Schülerinnen und Schüler an der Münchner Implerstraße an Dlkhwaz, einen Jesiden aus dem Irak, der in diesem Jahr dort seine Mittlere Reife macht. Maximilian Brückner und seine beiden Schwestern hatten den Wunsch eines irakischen Mädchens nach einem Fahrrad erfüllt. „Es war mir ein großes Anliegen, hier zu helfen“, sagte er bei der Übergabe.
Vollständiger Artikel, samt Foto von Bischofsvikar Rupert Graf zu Stolberg, Maximilian Brückner, Willibald Strobel-Wintergerst, dem Leiter des Caritas-Zentrum München-Innenstadt und Dlkhwaz, in Caritas - Presse und News, 22.12.2014
20.12. Münchner Künstler für Willkommenskultur - Geschenke als Zeichen der Hoffnung
Stellvertretend für einige namhafte Münchner Künstler hat Schauspieler Maximilian Brückner am Freitag im Caritas-Zentrum in der Münchner Innenstadt einem jungen irakischen Flüchtling Weihnachtsgeschenke überreicht. Damit wollen die Künstler ein Zeichen für eine Willkommenskultur gegenüber Aslybewerbern in der bayerischen Landeshauptstadt setzen. Der 19-jährige Dlkhwaz nahm die Präsente stellvertretend für die etwa 1.400 Flüchtlinge und Asylsuchenden in München an, die derzeit vom ALVENI - Flüchtlingsdienst des Caritasverbands betreut werden.
Vollständiger Artikel, samt Foto von Bischofsvikar Rupert Graf zu Stolberg, Maximilian Brückner, Willibald Strobel-Wintergerst, dem Leiter des Caritas-Zentrum München-Innenstadt und Dlkhwaz, in den Münchner Kirchennachrichten, 19.12.2014
18.12. Endlich gefunden und beschlossen: Ein neuer Platz für das Münchner Volkstheater - Christian Stückl zieht in den Viehhof. Der Münchner Stadtrat hat sich für einen Umzug des Volkstheaters auf das Viehhof-Areal an der Tumblingerstraße ausgesprochen. Auf dem Gelände ist Platz für die bisher sehr beengten Neben- und Betriebsräume des Theaters. Auch eine zweite Bühne für 250 Zuschauer und ein gastronomischer Betrieb als Nachfolger des Volksgartens am ursprünglichen Standort ist vorgesehen. Der Mietvertrag mit dem Eigentümer der jetzigen Spielstätte - einer umgebauten Sporthalle in der Brienner Straße, dem Bayerischen Fußballverband, endet am 31. Dezember 2020.
Quellen (u.a.): Abendzeitung München und Süddeutsche Zeitung, 17.12.2014
17.12. Fotos von der gestrigen "Tannbach" - Premiere im Sony Center in Berlin. Max war tatsächlich nicht anwesend, aber sein Bruder Florian war da - er spielt in dem 3-Teiler ja auch eine grössere Rolle. Ansonsten gaben sich Regisseur Alexander Dierbach, die Produzenten Max Wiedemann, Quirin Berg und Gabriela Sperl, sowie die Schauspieler Jonas Nay, Henriette Confurius, Nadja Uhl, Heiner Lauerbach samt Gattin Viktoria, Martina Gedeck, Alexander Held, Maria Dragus, Ronald Zehrfeld und Ludwig Trepte die Ehre. Getty Images, Wiedemann & Berg und Red Carpet Reports
16.12. Max kann zwar zur Zeit und bis auf Weiteres nicht Theaterspielen, da er sich einen Bandscheibenvorfall im Lendenwirbelbereich zugezogen hat, aber zum Sitzen im 'Lebenden Adventskalender - Mensch München! Münchner Künstler für Flüchtlinge' der Heilig Geist-Kirche am Münchner Viktualienmarkt, veranstaltet vom Erzbistum München und Freising, am 15.12. zusammen mit Christian Stückl und dem Schauspieler Martin Schuster, hat es dann doch gereicht. Programm des Abends - mit einen Foto der drei.
Künstlervorschau für die verbleibende Adventszeit.
8.12. Am Dienstag 16.12. wird es im CineStar Kino im Sony Center am Potsdamer Platz in Berlin die Cast & Crew-Premiere des ZDF 3-Teilers "Tannbach" geben. Nach Auskunft von W&B Television können dafür keine Karten gekauft werden, aber es wird einen roten Teppich und einen Photocall geben. Maximilian Brückner hat nach eigener Aussage aber nur eine kleine Rolle als Gustl Schober, älterer Bruder von Heinrich (gespielt von Florian Brückner), der von allen totgeglaubt, 1952 aus russischer Gefangenschaft zurückkehrt, und daher ist nicht sicher ob Max auch nach Berlin kommt.
Außerdem ist die interaktive Seite des ZDF zur Serie (mit Hintergründen, Karten, Personen, Making-Ofs, etc.) inzwischen online.
3.12. Am 23. November veranstaltete 'Trachten Brückner' den Trachten- und Handwerkermarkt "Junge Leid, Altes Handwerk" auf ihrem Hof in Antwort. Der Max war natürlich auch anwesend, sowohl als Hut-Model auf einen Foto, wie auch höchstselbst in Person. Mehr Bilder von der Veranstaltung.
2.12. Der ZDF-3-Teiler "Tannbach - Schicksal eines Dorfes" erscheint am 8. Januar 2015 bei Eurovideo auf DVD & Blu-Ray. Bonusmaterial ist noch nicht bekannt.




Im Kino

In nächster Zeit wohl eher nicht, weil alle Filme die Max seit März 2013 gedreht hat, fürs Fernsehen sind ... es sei denn, einer seiner früheren Filme kommt als Restrospektive wieder in die Kinos.



Auf DVD / Blu-Ray




seit 30.4.2014 "Spieltrieb" (Concorde Video) - DVD & Blu-Ray & Download
seit 17.5.2014 "Welcome to Bavaria" (über http://www.welcometobavaria-film.de/shop) - DVD
seit 22.8.2014 "Und Äktschn!" (20th Century Fox) - DVD & Blu-Ray & Download
seit 8.1.2015 "Tannbach" (Eurovideo) - 2 DVDs & Blu-Ray
seit 9.1.2015 "München Mord - Die Hölle bin ich" (Studio Hamburg Enterprises) - DVD





Webseiten Updates: 28.3. "Die Spuren des Bösen - Liebe", Christian Stückl und das Münchner Volkstheater ; 24.3. "Es kommt noch besser" (AT: Inas neues Leben) ; 21.3. "Kommissarin Lucas - Der Wald" ; 13.3. "Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben" ; 18.1. "Welcome to Bavaria" ; 11.1. "Tannbach" ; 8.1.2015 "München Mord - Die Hölle bin ich" ; 18.12.2014 "Willkommen in Hindafing" ; 29.10. "Die Insassen" (AT), Magazine ; 24.10. "Clara Immerwahr" ; 13.9. "Reiff für die Insel - Katharina und die Dänen" ; 26.8. "Und Äktschn!" ; 20.8. "Schwarzach 23" (AT) ; 30.4. "Spieltrieb" ; 10.3. "Bodycheck" (Projekt zurückgestellt)


Seite erstellt im Februar 2009 von EFi ; Photo: 1. August 2011 ; letztes Seiten-Update: 30. März 2015
zurück
     
Das aktuelle Photo für die Eingangsseite wurde am 15. Januar 2011 anlässlich des 38. Deutschen Filmballs im Hotel Bayerischer Hof in München aufgenommen. Verwendung mit freundlicher Genehmigung des Photographen Frank Bauer. in search of Maximilian Brückner
Basic version of the website in English


                                                                                                    
                                                                                                                                                         

- Maximilian Brückner: sites and pictures by Celebrity Link -